Haus Ebersberg, Bad Zwesten

„Unsere Gäste gewinnen in den Seminaren bei uns neue Energie. Das gleiche wollen wir für unser Haus!“

Haus Ebersberg öffnete 1908 als Sanatorium erstmals seine Pforten. 1995/96 erfolgte eine aufwendige Restaurierung des Hauses, das heute als Seminarhotel einen ausgezeichneten Ruf für Entspannung und Inspiration genießt.

Inhaberin Anette Schürbrock ist sich der Herausforderung, den originalen Charakter des unter Kulturdenkmal-schutz stehenden Gründerzeitgebäudes mit Elementen aus dem Jugendstil zu bewahren und gleichzeitig das Thema Energieeffizienz nicht zu vernachlässigen, bewusst: „Wir wollen – und dürfen – unser Haus mit seinem  liebenswert-historischen Charme nicht verändern, müssen aber sowohl unter wirtschaftlichen wie auch ökologischen Gesichtspunkten mit der technischen Entwicklung mitgehen“. 

Kostenfaktor Wohlfühltemperatur

Nach Durchführung der Bestandsaufnahme stellte sich schnell heraus, dass großes Potenzial zum Energiesparen für Haus Ebersberg v.a.  im Bereich der Wärmeversorgung vorhanden ist. Zum einen durch den Einsatz alternativer Brennstoffe (wie z.B. Holzpellets) anstelle von Heizöl. Oder durch Wärmegewinnung über eine thermische Solaranlage. Neben der Wärmeerzeugung und -verwertung ist die Wärmenachhaltigkeit ein wesentlicher Punkt bei der Steigerung der Energieeffizienz. Der erklärte Lieblingsraum der Seminarteilnehmer, der lauschige Wintergarten, steht dabei stellvertretend für alle Veranstaltungsräume im Haus Ebersberg.

Gesundes Gleichgewicht

Speziell bei Objekten unter Denkmalschutz müssen oft andere Wege als die traditionellen beschritten werden, um zum Ziel zu kommen. Die einzige Möglichkeit, bei betagter Gebäudesubstanz energetisch sinnvolle Werte bei der Isolation zu erreichen, besteht  zumeist in einer eingelassenen Innendämmung. “Die wunderschönen handgebrannten Dachziegel sind nur ein kleiner Teil dessen, was an unserem Haus mehr als 100 Jahre alt ist“ lächelt Frau Schürbrock. „Wir werden den goldenen Mittelweg zwischen Erhalt des Historischen und Nutzen der technischen Innovationen auch mit Unterstützung von acturo gehen.“

 

  • Seminarhotel
  • 34 Zimmer
  • Restaurant
  • Seminarhaus

 

  • Gebäude-Baujahr: um 1900
  • Bruttogeschossfläche: 2.673 m²

www.haus-ebersberg.de

 

Impressum

Aktuelles